Biologie und Chemie des Sauerstoffs

Ringvorlesung

  • Art der Veranstaltung: Vorlesung mit 1 SWS
  • Veranstalter: Professoren der Fachbereiche Biologie, Chemie und Medizin
  • Organisator: Prof. Dr. Heinz Decker, Institut für Molekulare Biophysik, Tel. 06131-3923570
  • Termin: Dienstags, 13:15 - 14:00
  • Ort: Hörsaal 18 (Institut für Zoologie, 1. Stock, Eingang Becherweg 7)
  • Zielgruppe: Interessierte Studenten aller Fachrichtungen (Biologie, Physik, Chemie)
  • Leistungsnachweis: Keiner
  • Die Vorlesung findet nur im Wintersemester statt

Vorlesungsplan im WS 2008/09:

21.10.08 Paulsen (Botanik): Erzeugung atmosphärischen Sauerstoffs, Photosynthese
28.10.08 Paulsen (Botanik): Sauerstoff als Zellgift, Triplett-Quencher, Lichtstreß
04.11.08 Unden (Mikrobiologie) : Aerobe Atmung (Elektronentransport; Cytochrom c Oxidase; Chinoloxidase; Häm-Cu Oxidasen; Protonenpumpe)
11.11.08 Decker (Mol. Biophysik): Bioverfügbarkeit; physikalisch-chemische Eigenschaften des Sauerstoffs, Eigenschaften von Sauerstoffcarrier, Regulation
18.11.08 Rentschler (Anorganische Chemie): Eisen- und Kupfer-Zentren (Cyt.c-Oxidase; Cyt P450; Oxidasen; Mono- und Di-Oxygenasen; Tyrosinase, Laccase, etc)
25.11.08 Decker (Mol. Biophysik): Kooperativität, Allosterie, Myoglobin, Hämoglobin
02.12.08 Markl (Zoologie): Blaues Blut : Struktur, Funktion und Evolution der Hämocyanine
09.12.08 Unden (Mikrobiologie): Sauerstoff als Signal (Fak. anaerober Stoffwechsel; O2-Sensoren; 'FNR'; Genregulation, Sensorproteine für O2, H2O2, O2-)
WEIHNACHTSFERIEN
13.1.2009 Wegener (Zoologie): Sauerstoff und ATP-Homöostase
20.1.2009 Müller-Klieser (Vorklinik): Sauerstoffmangel aus medizinischer Sicht (Probleme und Therapie)
27.1.2009 Zischler (Anthropologie): Alterung auf zellulärer Ebene (Oxidative und hydrolytische Schädigung von DNA und anderer Makromoleküle, Reparatur, Telomere, mitochondriale DNA und OXPHOS)
03.2.2009 TAG DER OFFENEN TÜR
10.2.2009 Epe (Pharmazie): Reaktive Sauerstoffspezies und Krebs (Generierung und Reparatur oxidativer DNA-Schäden; ROS als Mutagene und Tumorpromotoren)